Via Presse


Rueckenschmerzen was tun

Von: Dittmar Maisenhelder


Rückenschmerzen was tun? - Etwa 80% der Deutschen werden mindestens 1x in Ihrem Leben von Rückenschmerzen heimgesucht. Bei jedem Fünften werden sie sogar chronisch. Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten Gründen für Arztbesuche. Der volkswirtschaftliche Schaden für die Krankenkassen ist enorm. Er beläuft sich jährlich auf etwa 50 Milliarden Euro. Einseitige und ständig falsch ausgeführte Bewegungen, mangelnder sportlicher Ausgleich sind Ursachen. Stress, innere Anspannung und Übergewicht, ausgelöst durch falsche Ernährung führen ebenso zu Schmerzen im Rücken. Viele Betroffene verfallen bei auftretenden Schmerzen automatisch in eine Schonhaltung. Ein gravierender Fehler, wenn man bedenkt, dass sich dadurch die Muskeln zusätzlich verkrampfen und der Schmerz noch verstärkt wird. Dabei könnte jeder Einzelne vorbeugend etwas tun, um dieser Misere zu entgehen. Regelmäßige Bewegung und leichter Sport würden schon einen gewaltigen Beitrag für unsere Rückengesundheit leisten. Das richtige Heben und Tragen sowie eine ausgewogene Ernährung dankt uns unser Rücken auf Dauer. Es würde unserem Körper auch gut tun, wenn wir uns im Büro die Tasse Kaffee selbst vom Automaten holen, statt Sekretärin oder Azubi damit zu beauftragen. Auch Treppensteigen, statt Fahrstuhl oder Rolltreppe fahren, soll günstig sein. Lauter Dinge, die sich eigentlich ganz leicht in unseren Alltag integrieren lassen würden.  Wenn da nicht dieser Schweinehund wäre! Diesem ist sicher schon jeder von uns begegnet. Schließlich ist es doch viel schöner, wenn wir uns bequem aufs Sofa lümmeln können, statt zur Rückenschule zu gehen. Hausmittel gibt es viele, hier ist ausprobieren angesagt. Ein warmes Salzbad- am besten mit einem Basenbad –kann schon Wunder wirken. Einen Heublumensack über Wasserdampf erhitzen und etwa 45 Minuten auf die schmerzende Stelle legen. Oder versuchen Sie doch einmal folgendes: 1-2 Kartoffeln in der Schale kochen, dann noch heiß schälen und zu einem Brei zerdrücken, die Masse in ein Tuch geben und auf den Rücken legen. Auch Sesamöl soll lindernd wirken. Hier gibt es unzählige gute Tipps, aus denen sich jeder Betroffene das für ihn Passende austesten muss. Wenn das Kind aber schon in den Brunnen gefallen ist, und es nicht mehr nur noch zwickt und zwackt, bietet ein spezielles Gerät vielleicht Abhilfe. Dieses Gerät wurde von Roland Leutz - einem Elektroniker – zum Eigennutz entwickelt. Er erlitt 1992 einen Hirnschlag und wurde von seinem behandelten Arzt zum Krüppel erklärt. Auf Anraten eines Therapeuten entwickelte  Roland Leutz das Leutz tronic 8plus zusammen mit mehreren Professoren, um seine schweren Folgeschäden zu behandeln.  Entgegen der Prognose seines Arztes war er nach 2 Jahren Anwendung vollkommen beschwerdefrei. Der Leutz tronic 8plus stimuliert gleichzeitig Muskeln und Nerven und ist durch seine spezielle Konzeption in der Lage u.a. Rückenbeschwerden zu lindern oder sogar ganz verschwinden zu lassen.  Und dabei ist es völlig egal, ob die Schmerzen vom arbeiten, sitzen oder durch Zugluft entstanden sind. Sogar bei Periodenschmerzen kann das Gerät angewendet werden. Der Hersteller verspricht sogar positive Ergebnisse bei Migräne,  Halswirbelleiden, Schultergelenksarthrose, rheumatischen Beschwerden, Muskelerkrankungen, Inkontinenz, Darmträgheit, Hämorrhoiden, Krampfadern usw. Es gibt auch die Möglichkeit sich mit Betroffenen, die das Gerät bereits angewendet haben, auszutauschen. Sie möchten sich persönlich von der Wirkungsweise überzeugen? Gutschein - Link http://goo.gl/s5lmBU



Haftungsausschluss - Wir sind immer bestrebt, alle unsere Informationen sorgfältig zu recherchieren und diese nach bestem Wissen und Gewissen weiterzugeben. Unsere Beiträge dienen nicht als medizinische Ratschläge, Zustimmungen oder gar Empfehlungen. Sie sind nur für Interessierte gedacht und keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Es handelt sich hierbei um eine reine Hilfsmittelquelle mit Informationen für Interessierte, die eine individuelle Diagnose, Beratung und Behandlung durch Ärzte nicht ersetzen können. Sie dürfen deshalb nicht verwendet werden, um ohne den Rat eines Arztes, Heilpraktikers oder Apothekers eigenständig Diagnosen zu stellen, oder Behandlungen durchzuführen. Wir übernehmen keine Verantwortung oder Haftung für Fehler irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Anwendung der Darstellungen entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt,  Heilpraktiker oder Apotheker. Der Leser unserer Publikationen übernimmt die Verantwortung für den Gebrauch dieser Materialien und Informationen. Haftungsfähigkeit in Bezug auf alle anwendbaren Gesetze und Regelungen, regionale Umstände, Geschäftsverfahren und Werbung liegen allein in Verantwortung Lesers.



Quelle: www.kdmglobal.de

Links :
Gutschein
Anzeige


Kontakt Info
Rückenschmerzen
Rudolf Krebs
Tel : 07264 / 20 81 267

eMail : info@kdmglobal.de